Standorte

2 Artikel

AMD Ryzen Threadripper 1920X, 12x 3.50GHz, boxed ohne Kühle

Produktinformationen - Ryzen Threadripper 1920X, 12x 3.50GHz (Summit Ridge) Sockel TR4 - boxed

Mehr als vier Jahre hat AMD an der "Zen"-Mikroarchitektur für seine x86-Prozessoren gearbeitet, mit der der Chiphersteller Anfang 2017 die Rückeroberung des High-End-Segments eingeläutet hat. Die auf den Namen Ryzen hörenden CPUs bieten viele Kerne zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis und verfügen, bis auf die Entry-Level-CPUs, über virtuelle Kernverdopplung (Multi-Threading).

Bis zu 16 Kernen mit 32 Threads

Neben den AMD Ryzen Quadcore-, Hexacore- und Octacore-CPUs für Gamer und Content-Creators (Ryzen 7 / 5 / 3) bietet AMD unter dem Codenamen "Naples" zudem eine Serie von skalierbaren Server-CPUs an, die als Ryzen Epyc im Handel verfügbar sind und ebenfalls auf der "Zen"-Mikroarchitektur basieren. Das Bindeglied zwischen den Server-CPUs und den Prozessoren für Gamer und Kreative wird durch AMDs Ryzen Threadripper Dodeca-Core- und Hexadeca-Core-Prozessoren gebildet. Mit vergleichsweise hohen Taktraten, von denen viele Spiele und Anwendungen profitieren, sowie mit bis zu 16 Kernen mit 32 Threads für Bild- und Videobearbeitung, stellt Ryzen Threadripper eine wahre Multi-Tasking-Plattform dar.

Satte 64 PCIe-3.0-Lanes

Satte 64 PCIe-3.0-Lanes werden von den Threadripper-CPUs bereitgestellt und somit Gaming-Systeme mit zwei voll angebundenen High-End-Grafikkarten sowie mehreren NVMe-PCIe-SSDs unterstützt. Außerdem werden mindestens 1 TB DDR4-RAM im besonders schnellen Quad-Channel-Modus und nativen Taktraten bis zu 2.666 MHz supportet, um für professionelle Anwendungen und Server-Funktionen benötigte Kapazitäten im Bereich Arbeitsspeicher zu schaffen. Abhängig vom Mainboard kann sogar Arbeitsspeicher mit wesentlich höheren Taktraten mittels Overclocking verwendet werden, um noch mehr Performance aus der Ryzen Threadripper-CPU herauszuholen.

Der AMD Ryzen TR 1920X 3,5 GHz 12-Kern-Prozessor im Überblick:

-12 "Zen"-Kerne mit 180 Watt Thermal Design Power (TDP)
-24 Threads dank Simultaneous Multithreading (SMT)
-Sehr hohe Single- und Multi-Thread-Leistung
-Basistakt von 3,5 GHz & 4,0 GHz Turbo mit Precision Boost
-Mit automatischer Overclocking-Funktion XFR
-Freier Multiplikator für manuelles Übertakten (unlocked CPU)
-Großer einheitlicher Cache-Speicher: 8 MB L2 & 32 MB L3
-Hocheffiziente, non-planare 14-Nanometer-FinFET-Transistoren
-AVX2-Befehlssatzerweiterung für komplexe Vektorberechnungen
-Zwei AES-Einheiten für schnelle, zuverlässige Datenverschlüsselung
-Moderne TR4-Plattform mit umfangreichen Features
-Unterstützt energieeffizienten DDR4-RAM (Quad-Channel)
-Achtung: Boxed-Version ohne Prozessorkühler!


...mehr Infos
Hersteller-Nr. YD192XA8AEWOF Artikel-Nr. 249999
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
AMD Ryzen Threadripper 1950X, 16x 3.40GHz, boxed ohne Kühle

Produktinformationen - Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz (Summit Ridge) Sockel TR4 - boxed

Mehr als vier Jahre hat AMD an der "Zen"-Mikroarchitektur für seine x86-Prozessoren gearbeitet, mit der der Chiphersteller Anfang 2017 die Rückeroberung des High-End-Segments eingeläutet hat. Die auf den Namen Ryzen hörenden CPUs bieten viele Kerne zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis und verfügen, bis auf die Entry-Level-CPUs, über virtuelle Kernverdopplung (Multi-Threading).

16 Kernen mit 32 Threads

Neben den AMD Ryzen Quadcore-, Hexacore- und Octacore-CPUs für Gamer und Content-Creators (Ryzen 7 / 5 / 3) bietet AMD unter dem Codenamen "Naples" zudem eine Serie von skalierbaren Server-CPUs an, die als Ryzen Epyc im Handel verfügbar sind und ebenfalls auf der "Zen"-Mikroarchitektur basieren. Das Bindeglied zwischen den Server-CPUs und den Prozessoren für Gamer und Kreative wird durch AMDs Ryzen Threadripper Dodeca-Core- und Hexadeca-Core-Prozessoren gebildet. Mit vergleichsweise hohen Taktraten, von denen viele Spiele und Anwendungen profitieren, sowie mit bis zu 16 Kernen mit 32 Threads für Bild- und Videobearbeitung, stellt Ryzen Threadripper eine wahre Multi-Tasking-Plattform dar.

Satte 64 PCIe-3.0-Lanes

Satte 64 PCIe-3.0-Lanes werden von den Threadripper-CPUs bereitgestellt und somit Gaming-Systeme mit zwei voll angebundenen High-End-Grafikkarten sowie mehreren NVMe-PCIe-SSDs unterstützt. Außerdem werden mindestens 1 TB DDR4-RAM im besonders schnellen Quad-Channel-Modus und nativen Taktraten bis zu 2.666 MHz supportet, um für professionelle Anwendungen und Server-Funktionen benötigte Kapazitäten im Bereich Arbeitsspeicher zu schaffen. Abhängig vom Mainboard kann sogar Arbeitsspeicher mit wesentlich höheren Taktraten mittels Overclocking verwendet werden, um noch mehr Performance aus der Ryzen Threadripper-CPU herauszuholen.

Der AMD Ryzen TR 1950X 3,4 GHz 16-Kern-Prozessor im Überblick:

-16 "Zen"-Kerne mit 180 Watt Thermal Design Power (TDP)
-32 Threads dank Simultaneous Multithreading (SMT)
-Sehr hohe Single- und Multi-Thread-Leistung
-Basistakt von 3,4 GHz & 4,0 GHz Turbo mit Precision Boost
-Mit automatischer Overclocking-Funktion XFR
-Freier Multiplikator für manuelles Übertakten (unlocked CPU)
-Großer einheitlicher Cache-Speicher: 8 MB L2 & 32 MB L3
-Hocheffiziente, non-planare 14-Nanometer-FinFET-Transistoren
-AVX2-Befehlssatzerweiterung für komplexe Vektorberechnungen
-Zwei AES-Einheiten für schnelle, zuverlässige Datenverschlüsselung
-Moderne TR4-Plattform mit umfangreichen Features
-Unterstützt energieeffizienten DDR4-RAM (Quad-Channel)
-Achtung: Boxed-Version ohne Prozessorkühler!


...mehr Infos
Hersteller-Nr. YD195XA8AEWOF Artikel-Nr. 249998
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
107890

2 Artikel