Home > PC-Komponenten > PC-Gehäuse > Gehäuse ITX

Standorte

Hersteller

Preise

Artikel 1 - 20 von 32

BITFENIX Phenom Mini-ITX Gehäuse - schwarz

Ein deutlicher Trend geht derzeit zu besonders kompakten Systemen mit Mainboards in den Formfaktoren Micro-ATX oder Mini-ITX als Grundlage. Die kleinen Rechner sollen aber trotzdem nicht weniger bieten können als ihre großen Pendants in ATX. Damit das möglich ist, kommt es auch und gerade auf geeignete PC-Cases an, denn mit ihnen steht und fällt, ob sich potente Hardware und viele Systemkomponenten auf engem Raum versammeln lassen.

Top-Brand BitFenix hat in diesem Bereich mit den Gehäusen der Prodigy-Serie Pionierarbeit geleistet: massig Optionen, sogar Wakü-Tauglichkeit, gute Belüftung, genialer Style und trotzdem alles als raumsparender Cube realisiert. Entsprechend groß war und ist das Interesse an den schicken kleinen Würfeln. Auf diesem Grundkonzept baut BitFenix nun mit der Phenom-Reihe auf, spendiert den Cases aber ein frisches Äußeres.

Die Gestaltung ist alles in allem als "cleaner" zu bezeichnen, statt FyberFlex-Bögen besteht die Extravaganz bei den Phenoms - viel dezenter freilich - in der leicht angeschrägten Frontpartie, die unten und oben mit abgerundeten Kanten dem Auge schmeichelt. Mesh-Gitter drängt sich beim Phenom-Cube dem Betrachter nicht auf, sondern wird von BitFenix in seitliche Lufteinlässe gelegt, durch welche eine adäquate Zufuhr gewährleistet ist.

Somit bleibt bei dieser schwarzen Version die satte schwarze SofTouch-Fläche der Vorderseite ungebrochen und wird lediglich vom schicken dunklen BitFenix-Logo in der unteren Mitte geziert. Schwarzes Mesh im größeren Stil gibt es dann erst im Deckel, wo es den Einsatz von bis zu zwei optionalen 120-mm-Lüftern oder eines 240er-Dualradiators erlaubt. Im Falle des Phenoms für Mini-ITX darf dieser sogar von der ganz dicken Sorte sein und kann Lüfter in Push-Pull-Konfiguration tragen, wobei dann aber auf den oberen HDD-Käfig verzichtet werden muss.

Damit ist der grundlegende Unterschied zwischen zwei Versionen des BitFenix Phenom angesprochen: die eine Variante ist speziell auf Mini-ITX-Platinen zugeschnitten und kann besonders viele Laufwerke beherbergen, die andere dagegen ist auch auf Micro-ATX-Boards ausgelegt und lässt somit auch den Einsatz von zwei Erweiterungskarten zu, etwa von zwei Grafikkarten, die im CrossFireX- oder SLI-Gespann arbeiten.

Hierbei handelt es sich um die schwarze Phenom-Version für mITX, die für bis zu sechs 3,5-Zoll-Festplatten oder sogar bis zu elf 2,5-Zoll-Datenträger (z. B. SSDs) Platz bietet. Je drei weniger sind es, wenn auf besagten oberen HDD-Cage zugunsten eines Dualradiators verzichtet wird. Möglich macht's BitFenix' "FlexCage"-Feature, das für zwei entnehmbare Laufwerkskäfige im vorderen Gehäusebereich steht. Entfernt man den oberen, ist zudem der ganze Weg für bis zu 32 cm lange Grafikkarten-Monster frei.

Für eine besonders effiziente Raumnutzung wird die Mini-ITX-Platine beim Phenom liegend montiert, entsprechend ragen Prozessor-Kühler (mit max. 175 mm) in die Höhe, statt sich in die Breite zu erstrecken. Für den Abtransport warmer Abluft ist der vorinstallierte 120-mm-Lüfter im Heck zuständig, während vorn ein vorinstallierter Fan gleichen Formats Frischluft einbläst und durch einen optionalen gleich großen Kollegen ergänzt oder einen größeren Lüfter (bis hinauf zu 230 mm) ausgetauscht werden kann.

Das Netzteil holt sich indessen seine eigene Frischluft über den Boden heran und bläst nach hinten Warmluft aus. Das Gehäuse des Stromgebers kann bis zu 16 cm lang ausfallen, es sind somit auch sehr leistungsfähige Netzteile zur Versorgung von High-End-Hardware kein Problem für das BitFenix Phenom für Mini-ITX. Goldrichtig, schließlich stellen die Eigenschaften "kompakt" und "potent" beim Phenom-Cube keine Widersprüche dar - kleines Gehäuse, großes Design!


...mehr Infos
Hersteller-Nr. BFC-PHE-300-KKXKK-RP Artikel-Nr. 203676
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
BITFENIX Phenom Mini-ITX Gehäuse - weiß

Ein deutlicher Trend geht derzeit zu besonders kompakten Systemen mit Mainboards in den Formfaktoren Micro-ATX oder Mini-ITX als Grundlage. Die kleinen Rechner sollen aber trotzdem nicht weniger bieten können als ihre großen Pendants in ATX. Damit das möglich ist, kommt es auch und gerade auf geeignete PC-Cases an, denn mit ihnen steht und fällt, ob sich potente Hardware und viele Systemkomponenten auf engem Raum versammeln lassen.

Top-Brand BitFenix hat in diesem Bereich mit den Gehäusen der Prodigy-Serie Pionierarbeit geleistet: massig Optionen, sogar Wakü-Tauglichkeit, gute Belüftung, genialer Style und trotzdem alles als raumsparender Cube realisiert. Entsprechend groß war und ist das Interesse an den schicken kleinen Würfeln. Auf diesem Grundkonzept baut BitFenix nun mit der Phenom-Reihe auf, spendiert den Cases aber ein frisches Äußeres.

Die Gestaltung ist alles in allem als "cleaner" zu bezeichnen, statt FyberFlex-Bögen besteht die Extravaganz bei den Phenoms - viel dezenter freilich - in der leicht angeschrägten Frontpartie, die unten und oben mit abgerundeten Kanten dem Auge schmeichelt. Mesh-Gitter drängt sich beim Phenom-Cube dem Betrachter nicht auf, sondern wird von BitFenix in seitliche Lufteinlässe gelegt, durch welche eine adäquate Zufuhr gewährleistet ist.

Somit bleibt bei dieser weißen Version die satte weiße SofTouch-Fläche der Vorderseite ungebrochen und wird lediglich vom schicken dunklen BitFenix-Logo in der unteren Mitte geziert. Schwarzes Mesh im größeren Stil gibt es dann erst im Deckel, wo es den Einsatz von bis zu zwei optionalen 120-mm-Lüftern oder eines 240er-Dualradiators erlaubt. Im Falle des Phenoms für Mini-ITX darf dieser sogar von der ganz dicken Sorte sein und kann Lüfter in Push-Pull-Konfiguration tragen, wobei dann aber auf den oberen HDD-Käfig verzichtet werden muss.

Damit ist der grundlegende Unterschied zwischen zwei Versionen des BitFenix Phenom angesprochen: die eine Variante ist speziell auf Mini-ITX-Platinen zugeschnitten und kann besonders viele Laufwerke beherbergen, die andere dagegen ist auch auf Micro-ATX-Boards ausgelegt und lässt somit auch den Einsatz von zwei Erweiterungskarten zu, etwa von zwei Grafikkarten, die im CrossFireX- oder SLI-Gespann arbeiten.

Hierbei handelt es sich um die weiße Phenom-Version für mITX, die für bis zu sechs 3,5-Zoll-Festplatten oder sogar bis zu elf 2,5-Zoll-Datenträger (z. B. SSDs) Platz bietet. Je drei weniger sind es, wenn auf besagten oberen HDD-Cage zugunsten eines Dualradiators verzichtet wird. Möglich macht's BitFenix' "FlexCage"-Feature, das für zwei entnehmbare Laufwerkskäfige im vorderen Gehäusebereich steht. Entfernt man den oberen, ist zudem der ganze Weg für bis zu 32 cm lange Grafikkarten-Monster frei.

Für eine besonders effiziente Raumnutzung wird die Mini-ITX-Platine beim Phenom liegend montiert, entsprechend ragen Prozessor-Kühler (mit max. 175 mm) in die Höhe, statt sich in die Breite zu erstrecken. Für den Abtransport warmer Abluft ist der vorinstallierte 120-mm-Lüfter im Heck zuständig, während vorn ein vorinstallierter Fan gleichen Formats Frischluft einbläst und durch einen optionalen gleich großen Kollegen ergänzt oder einen größeren Lüfter (bis hinauf zu 230 mm) ausgetauscht werden kann.

Das Netzteil holt sich indessen seine eigene Frischluft über den Boden heran und bläst nach hinten Warmluft aus. Das Gehäuse des Stromgebers kann bis zu 16 cm lang ausfallen, es sind somit auch sehr leistungsfähige Netzteile zur Versorgung von High-End-Hardware kein Problem für das BitFenix Phenom für Mini-ITX. Goldrichtig, schließlich stellen die Eigenschaften "kompakt" und "potent" beim Phenom-Cube keine Widersprüche dar - kleines Gehäuse, großes Design!


...mehr Infos
Hersteller-Nr. BFC-PHE-300-WWXKK-RP Artikel-Nr. 203675
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
BITFENIX Prodigy Mini-ITX Gehäuse - schwarz

Die beeindruckendsten Facts des BitFenix Prodigy gebündelt vorweg: Platz für bis zu neun flexibel angeordnete Laufwerke, Lüfter-Slots für Fans zwischen 120 und 230 mm Größe, Montagemöglichkeit für einen 240er-Radiator und die Einsatzmöglichkeit von überlangen Grafikkarten.

BitFenix beweist nach Survivor und Raider einmal mehr, dass man rund genau so gut kann wie eckig (erinnert sei an das beliebte Shinobi als Midi- oder Big-Tower) und es trotzdem versteht, die eigene Identität immer mitzutransportieren. Dies geschieht unter anderem durch das hauseigene Oberflächen-Material SofTouch, das hier an Ober- und Unterseite des quaderförmigen Case-Bodys zum Einsatz kommt. Der dortige Auf- bzw. Unterbau dient optisch der Abrundung (im wahrsten Sinne des Wortes) und technisch zugleich als Tragegriffe bzw. als entkoppelnde Standelemente.

Spätestens dieses Transportsystem prädestiniert das kompakte und sieben Kilo leichte Prodigy als LAN-Gehäuse. Unter der SofTouch-Fläche der schicken Bögen setzt BitFenix ein Material namens "FyberFlex" ein, welches einerseits sehr stabil, andererseits aber leicht elastisch ist, weshalb die Bögen weit durchdrückbar sind, ohne zu brechen oder zu verbiegen. Der eigentliche Grundkörper des Prodigy besteht dagegen aus schwarz gefärbtem Stahl, der auch im Innenraum des Cubes dominiert. Von vorne betrachtet, erscheint das Prodigy in der schlichten Eleganz einer schwarzen Mesh-Fläche, die von einem silbernen Rahmen umfasst wird und unten das silberne BitFenix-Logo sowie oben eine 5,25-Zoll-Meshblende aufweist.

An der rechten, geschlossenen Außenseite findet sich ein kleines, aber gut sortiertes I/O-Panel mit Audio-In/Out und zwei intern anschließbaren USB-3.0-Ports. Die linke Seite ist dagegen auf Höhe optional verbaubarer Komponenten wie Grafikkarten oder Festplatten gelocht, um ihnen eine zusätzliche seitliche Frischluftquelle zu eröffnen. Frischluft kommt aber sonst auch von vorne reichlich, denn hinter der Mesh-Front inkl. Filter lassen sich gleich zwei einblasende 120er-Lüfter positionieren, wobei ein Spectre-Fan bereits vormontiert ist. Stattdessen kann dort aber auch ein einzelner Lüfter größeren Formats arbeiten, maximal darf der sogar 230 mm groß sein, was für Mini-ITX-Cases mindestens rekordverdächtig ist!

Was vorne als Frischluft einströmt, wird hinten und oben als Abluft herausgelassen, wobei im Heck wahlweise der vorinstallierte 120er- oder ein 140er-Rotor Dienst tun kann. An der Decke ist Platz für zwei weitere 120-mm-Lüfter, die aber sogar einem Dualradiator weichen können - phänomenal für die Mini-ITX-Klasse! Um den Einbau zu erleichtern, lässt sich der Mesh-Abschnitt im Deckel kinderleicht herausnehmen, verzichten muss man dann übrigens auf ein optisches Laufwerk, weil sich der 5,25-Zoll-Schacht auf gleicher Höhe befindet. Darunter sitzen zwei separate HDD-Käfige, die auch um 180 Grad gedreht oder ganz herausgenommen werden können ("FlexCage") und insgesamt fünf 3,5- (werkzeuglos) oder 2,5-Zoll-Festplatten aufnehmen.

Weitere SSDs lassen sich hochkant an einem Träger am rechten Seitenteil und an der Trennwand zum Netzteilbereich anschrauben, so dass theoretisch sagenhafte neun kleine Laufwerke unterkommen. Das Netzteil bekommt also - thermisch günstig - einen eigenen Gehäuse-Abschnitt hinten unten zugewiesen und sollte idealerweise mit dem Lüfter nach unten auf vier Gummi-Erhebungen installiert werden, wo ein Lochgitter-Bereich und ein entnehmbarer Staubfilter für kalte Luft und Sauberkeit sorgen. Die Zwischendecke über dem Netzteil besitzt große Öffnungen, um Kabelstränge für die Mainboard-Versorgung hindurchzuleiten, denn die Mini-ITX-Platine wird direkt darüber liegend verschraubt.

Das hat den Vorteil, dass selbst die höchsten Tower-Kühler ungehindert in die Höhe ragen können, sich dabei direkt im Airflow des Heckrotors befinden und Lüfter einer hochkant eingesteckten Grafikkarte Frischluft vom seitlichen Lufteinlass ansaugen können. Wenn sich auf Höhe der VGA eine Festplatte im HDD-Käfig befindet, darf der Pixelbeschleuniger etwa 16,5 cm lang sein, ist dies nicht der Fall und verzichtet man ggf. ganz auf den oberen HDD-Käfig, beträgt die maximal mögliche Ausdehnung satte 31 cm. Die Realisierung eines High-End-Systems auf engstem Raum ist also problemlos möglich und das Prodigy lädt geradezu dazu ein.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. BFC-PRO-300-KKXSK-RP Artikel-Nr. 138632
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
BITFENIX Prodigy Mini-ITX Gehäuse - weiß

Die beeindruckendsten Facts des BitFenix Prodigy gebündelt vorweg: Platz für bis zu neun flexibel angeordnete Laufwerke, Lüfter-Slots für Fans zwischen 120 und 230 mm Größe, Montagemöglichkeit für einen 240er-Radiator und die Einsatzmöglichkeit von überlangen Grafikkarten.

BitFenix beweist nach Survivor und Raider einmal mehr, dass man rund genau so gut kann wie eckig (erinnert sei an das beliebte Shinobi als Midi- oder Big-Tower) und es trotzdem versteht, die eigene Identität immer mitzutransportieren. Dies geschieht unter anderem durch das hauseigene Oberflächen-Material SofTouch, das hier an Ober- und Unterseite des quaderförmigen Case-Bodys zum Einsatz kommt. Der dortige Auf- bzw. Unterbau dient optisch der Abrundung (im wahrsten Sinne des Wortes) und technisch zugleich als Tragegriffe bzw. als entkoppelnde Standelemente.

Spätestens dieses Transportsystem prädestiniert das kompakte und sieben Kilo leichte Prodigy als LAN-Gehäuse. Unter der SofTouch-Fläche der schicken Bögen setzt BitFenix ein Material namens "FyberFlex" ein, welches einerseits sehr stabil, andererseits aber leicht elastisch ist, weshalb die Bögen weit durchdrückbar sind, ohne zu brechen oder zu verbiegen. Der eigentliche Grundkörper des Prodigy besteht dagegen aus schwarz gefärbtem Stahl, der auch im Innenraum des Cubes dominiert. Von vorne betrachtet, erscheint das Prodigy in der schlichten Eleganz einer schwarzen Mesh-Fläche, die von einem silbernen Rahmen umfasst wird und unten das silberne BitFenix-Logo sowie oben eine 5,25-Zoll-Meshblende aufweist.

An der rechten, geschlossenen Außenseite findet sich ein kleines, aber gut sortiertes I/O-Panel mit Audio-In/Out und zwei intern anschließbaren USB-3.0-Ports. Die linke Seite ist dagegen auf Höhe optional verbaubarer Komponenten wie Grafikkarten oder Festplatten gelocht, um ihnen eine zusätzliche seitliche Frischluftquelle zu eröffnen. Frischluft kommt aber sonst auch von vorne reichlich, denn hinter der Mesh-Front inkl. Filter lassen sich gleich zwei einblasende 120er-Lüfter positionieren, wobei ein Spectre-Fan bereits vormontiert ist. Stattdessen kann dort aber auch ein einzelner Lüfter größeren Formats arbeiten, maximal darf der sogar 230 mm groß sein, was für Mini-ITX-Cases mindestens rekordverdächtig ist!

Was vorne als Frischluft einströmt, wird hinten und oben als Abluft herausgelassen, wobei im Heck wahlweise der vorinstallierte 120er- oder ein 140er-Rotor Dienst tun kann. An der Decke ist Platz für zwei weitere 120-mm-Lüfter, die aber sogar einem Dualradiator weichen können - phänomenal für die Mini-ITX-Klasse! Um den Einbau zu erleichtern, lässt sich der Mesh-Abschnitt im Deckel kinderleicht herausnehmen, verzichten muss man dann übrigens auf ein optisches Laufwerk, weil sich der 5,25-Zoll-Schacht auf gleicher Höhe befindet. Darunter sitzen zwei separate HDD-Käfige, die auch um 180 Grad gedreht oder ganz herausgenommen werden können ("FlexCage") und insgesamt fünf 3,5- (werkzeuglos) oder 2,5-Zoll-Festplatten aufnehmen.

Weitere SSDs lassen sich hochkant an einem Träger am rechten Seitenteil und an der Trennwand zum Netzteilbereich anschrauben, so dass theoretisch sagenhafte neun kleine Laufwerke unterkommen. Das Netzteil bekommt also - thermisch günstig - einen eigenen Gehäuse-Abschnitt hinten unten zugewiesen und sollte idealerweise mit dem Lüfter nach unten auf vier Gummi-Erhebungen installiert werden, wo ein Lochgitter-Bereich und ein entnehmbarer Staubfilter für kalte Luft und Sauberkeit sorgen. Die Zwischendecke über dem Netzteil besitzt große Öffnungen, um Kabelstränge für die Mainboard-Versorgung hindurchzuleiten, denn die Mini-ITX-Platine wird direkt darüber liegend verschraubt.

Das hat den Vorteil, dass selbst die höchsten Tower-Kühler ungehindert in die Höhe ragen können, sich dabei direkt im Airflow des Heckrotors befinden und Lüfter einer hochkant eingesteckten Grafikkarte Frischluft vom seitlichen Lufteinlass ansaugen können. Wenn sich auf Höhe der VGA eine Festplatte im HDD-Käfig befindet, darf der Pixelbeschleuniger etwa 16,5 cm lang sein, ist dies nicht der Fall und verzichtet man ggf. ganz auf den oberen HDD-Käfig, beträgt die maximal mögliche Ausdehnung satte 31 cm. Die Realisierung eines High-End-Systems auf engstem Raum ist also problemlos möglich und das Prodigy lädt geradezu dazu ein.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. BFC-PRO-300-WWXKW-RP Artikel-Nr. 138631
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
CHIEFTEC UNI BT-02B-U3, 250W, Mini-ITX

Das mini ITX Gehäuse mit dem gewissen Extra, für das Sie keine teuren Spezialkomponenten mehr benötigen. Greifen Sie stattdessen auf handelsübliche, kostengünstige Standardkomponenten zurück. Ausgestattet mit einem leistungsstarken 250W SFX-Netzteil, können auch ITX-Boards mit leistungsfähigen Desktop-CPUs eingesetzt werden.

Eigenschaften:
- ergonomisch positionierte Frontanschlüsse
- 250Watt SFX Netzeil (SFX-250VS) ist im Lieferumfang enthalten
- standard ODD Laufwerk montierbar
- einen Erweiterungsslot
- platzsparend



...mehr Infos
Hersteller-Nr. BT-02B-U3-250VS Artikel-Nr. 236350
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
COOLER MASTER Elite 110 schwarz, Mini-ITX

Das PC-Gehäuse Cooler Master Elite 110 ist ultra-kompakt und bietet trotzdem genügend Raum für die Komponenten. Anders als gewöhnliche Mini-ITX-Gehäuse, bietet das Elite 110 Platz für ein ATX-Netzteil in normaler Größe und eine Grafikkarte bis zu einer Länge von 210 mm. Dank des intelligenten Belüftungssystems dem vorinstallierten Gehäuselüfter bleibt das Elite 110 kühl. Abgerundet wird das Ganze durch die schicke Frontblende in Mesh-Optik.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. RC-110-KKN2 Artikel-Nr. 170590
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
COOLER MASTER Elite 130, Mini-ITX

Das Elite 130 ist das Nachfolgemodell des äusserst erfolgreichen Elite 120 und setzt die Tradition der Elite Gehäuse-Serie eindrucksvoll fort. Trotz seiner kompakten Größe können im Elite 130 nahezu alle High-End Komponenten verbaut werden. Neben einem ATX-konformen Netzteil können im Elite 130 auch High-End Grafikkarten mit voller Länge, ein optisches 5.25" Laufwerk und bis zu drei HDDs/ bzw. fünf SSDs verbaut werden.

Für eine noch bessere Kühlleistung kann in der Front ein 120mm Lüfter verbaut werden. Dank des effizienten Kühlstroms, der beiden vorinstallierten Lüftern und der Mesh-Front, bleibt das Innenleben des Elite 130 immer optimal gekühlt.

Wasserkühlung
Das Elite 130 bietet genügend Platz für eine Wasserkühlung mit 120mm Radiator.

Unterstützung von High-End Hardware
Trotz seiner kompakten Größe können im Elite 130 nahezu alle High-End Komponenten verbaut werden. Neben einem ATX-konformen Netzteil können im Elite 130 auch High-End Grafikkarten mit voller Länge, ein optisches 5.25" Laufwerk und bis zu drei HDDs/ bzw. fünf SSDs verbaut werden.

Minimale Größe, maximale Kühlleistung
Damit jederzeit eine optimale Kühlung gewährleistet werden kann, verfügt das Elite 130 über zwei vorinstallierte Lüfter. Ein seitlich installierter 80mm und ein in der Front montierter 120mm Lüfter sorgen dafür, dass das gesamte System ausreichend gekühlt wird.

Zusätzlich verfügt das Elite 130 über Lüftungseinlässe in der Seitenwand, so das der Lüfter einer installierten Grafikkarte direkt auf den Luftstrom zugreifen kann.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. RC-130-KKN1 Artikel-Nr. 157938
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
CORSAIR Carbide Air 540 ATX Cube - weiß

Direct Airflow Path Kühlung für revolutionäre Performance.
Das unkonventionelle Design der Carbide Series Air 540 verwendet zwei Kammern, um kühlere Luft zu CPU, Grafikkarten, Motherboard und Speicher zu leiten, ohne dass der Luftstrom von Laufwerken oder Netzgeräten beeinträchtigt wird. Die im Lieferumfang enthaltenen sondergefertigten Ansauglüfter und Abluftventilatoren der Air Series AF140L sorgen für hervorragende Luftströmung bei gleichzeitig geringerem Geräuschpegel als herkömmliche Gehäuselüfter. Außerdem können Sie bis zu sechs 120 mm oder fünf 140 mm Lüfter installieren mit Unterstützung für einen 280 mm Radiator auf der Oberseite und Platz für einen 360 mm Radiator auf der Frontplatte.

Wie alle Corsair Gehäuse ist auch die Carbide Series Air 540 für schnelle, ordentliche und zufriedenstellende Systembauten gedacht. Das getönte, übergroße, flachbündige Seitenfenster rückt Ihre Arbeit ins beste Licht.

Unübertroffene Kühlung
Unser Direct Airflow Path Design verwendet zwei Kammern, um kühlere Luft zu CPU, Grafikkarten, Motherboard, Speicher und andere PCI-E-Komponenten zu leiten, ohne dass der Luftstrom von Laufwerken oder Netzgeräten beeinträchtigt wird.

Leiserer Betrieb
Zum Lieferumfang der Carbide Series Air 540 gehören 140 mm Ansauglüfter und Abluftventilatoren der Air Series AF140L. Die AF140L-Serie basiert auf der preisgekrönten AF140-Serie und sorgt für hervorragende Luftströmung bei gleichzeitig geringerem Geräuschpegel als herkömmliche Gehäuselüfter. Die leicht zugänglichen Staubfilter mit geringer Drosselung sind einfach zu warten.

Ideal für modernste Luft- und Wasserkühlung
Sie können bis zu sechs 120 mm oder fünf 140 mm Lüfter oder einen 240 oder 280 mm Radiator auf der Oberseite oder sogar einen 360 mm Radiator auf der Frontplatte installieren. Corsairs innovatives Kabelführungssystem gibt Ihnen mehr Möglichkeiten, Pumpen und Schläuche nicht störend und unauffällig zu verlegen.

Wie gemacht für Systembauer
Wie alle Corsair Gehäuse ist auch die Carbide Series Air 540 für schnelle, ordentliche und zufriedenstellende Systembauten gedacht. Werkzeuglose PCI-E- und Speicherinstallation, zwei interne Hot-Swap-Laufwerksschächte und mehr machen Zusammenbau, Upgrades und Wartung schnell und einfach. Und das getönte, übergroße, flachbündige Seitenfenster rückt Ihre Arbeit ins beste Licht.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. CC-9011048-WW Artikel-Nr. 166629
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
FRACTAL DESIGN Define Nano S, schallgedämmt, mit Fenster schallgedämmt, Mini-ITX

Das Fractal Define Nano S Window ist ein ITX-Gehäuse mit Seitenfenster, das Kompatibilität mit High-End, Full-Size-Komponenten und eine überlegene Schalldämpfung bietet. Das Define Nano S Window hat zwei 3,5"-Festplatteneinschübe, welche auch für 2,5"-Laufwerke genutzt werden können sowie zwei 2,5" SSD-Einbauschächte.

Das Gehäuse bietet Platz für ein Mini-ITX-Mainboard und kann mit bis zu 315 mm langen Grafikkarten ausgestattet werden. Mit Platz für bis zu sechs Lüfter bietet das Fractal Define Nano S Window ein großes Kühlpotenzial. Es besitzt einen 140-mm-Lüfter an der Frontseite, der einen effektiven Luftstrom generiert und durch einen 120-mm-Lüfter in der Rückseite unterstützt wird. An der Frontseite befinden sich zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie Kopfhörer-Ausgang und Mikrofon-Eingang.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. FD-CA-DEF-NANO-S-BK- Artikel-Nr. 221253
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
FRACTAL DESIGN Node 304 weiß, Mini-DTX/Mini-ITX

Das Fractal Design NODE 304 WHITE bietet ein modulares Gehäuseinnere für herausragende Konfigurationsmöglichkeiten. Es bietet Platz für sechs 3,5"- oder 2,5"-Festplatten. Nicht benötigte Einbauschienen können entfernt werden, um so extra langen Grafikkarten genügend Platz zu bieten, den Luftstrom zu verbessern oder mehr Platz für die Verkabelung zu haben.

Zusätzlich ist das Gehäuse mit drei "Hydraulic Bearing" Lüftern, leicht zu reinigenden Staubfiltern und zwei USB 3.0-Anschlüssen ausgestattet.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. FD-CA-NODE-304-WH Artikel-Nr. 159019
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
FRACTAL DESIGN Node 304, Mini-DTX/Mini-ITX

Der Node 304 ist das neueste kompakte Computergehäuse von Fractal Design mit einem einzigartigen modularen Innenraum für herausragende Konfigurierbarkeit. Der Node 304 bietet Platz für bis zu sechs Festplatten. Unbenutzte Halterungen können entfernt werden, um für lange Grafikkarten, zusätzlichen Luftstrom oder mehr Platz für die Organisation der Kabeln zu ermöglichen.

Darüber hinaus ist es mit drei hydraulischen Lüftern, einfach zu reinigende Luftfiltern in allen Einlässen und zwei Front-USB-3.0-Ports ausgestattet. Mit Hybrid-Funktionalität wird der Node 304  idealer kühl laufender Dateiserver, ein stilvoller und ruhiger Heimkino-PC oder ein leistungsstarkes Gaming-System. Dieses Gehäuse ist minimalistisches und zugleich atemberaubendes skandinavisches Design und bietet maximale Funktionalität wenn Sie diese benötigen.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. FD-CA-NODE-304-BL Artikel-Nr. 143999
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
LC-Power LC-1340mi, 75W, Mini-ITX

Inkl. Lüftungsschlitzen (seitlich), Netzadapter mit 20+4-Pin Mainboard, 1x 4-Pin 12V, 1x SATA, Netzteil LC75ITX mit 75W max. (extern/passiv), Standfuß für vertikalen Betrieb.

Merkmale:
- Mainboard: Mini-ITX (Standard: 170 x 170mm)
- Abmessung Gehäuse: h x b x t 56 x 220 x 200mm
- Netzteil LC75ITX (extern/passiv


...mehr Infos
Hersteller-Nr. LC-1340mi Artikel-Nr. 41260
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
LC-Power LC-1350mi 75W extern, Mini-ITX

- Gehäusetyp: Mini-ITX
- Motherboard: Mini-ITX (Standard: 170 x 170mm)
- Laufwerkseinschübe 13,34cm/5,25" extern: 1 (Slim - flache Bauform)
- Einbaumöglichkeiten 8,89cm/2,5" intern: 1
- Einbaumöglichkeiten 8,89cm/3,5" intern: 1 (optional, wenn kein 5,25" ODD verbaut ist)
- Anzahl Lüfter Standard / maximal: 0/2 (2x 40 mm)
- Audio-Port: HD Audio
- USB-Port: 2
- Gehäusematerial: Metall
- Abmessung Gehäuse (HxBxT): 65 x 220 x 210 mm (exkl. Standfuß)
- Gewicht (retail): 2,34 kg
- Gehäusefarbe: schwarz
- Frontblende: schwarze Klavierlack-Optik
- Netzteil: LC75ITX (extern/passiv)
- Besonderheiten: Inkl. Lüftungsschlitzen (seitlich), Netzadapter mit 20+4-Pin Mainboard, 1x 4-Pin 12V, 1x SATA, 1x SATA Slim-Line, Netzteil LC75ITX mit 75W max. (extern/passiv), Standfüße für vertikalen Betrieb, Wandhalterung


...mehr Infos
Hersteller-Nr. LC-1350mi Artikel-Nr. 146719
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
LC-Power LC-1370WII weiß, Mini-ITX

Besonderheiten:
Inkl. Lüftungsschlitzen (seitlich), Netzteil mit 20+4-Pin (25 cm), 1x SATA (40 cm), 1x PATA (40 cm), 1x FDD (50 cm), 1x 4-Pin 12V (25 cm), 1x SATA Slim-Line-Adapter, 90W max., 40mm-Lüfter, Aktiv-PFC,
Leitungen: 3,3V = 4,5A; 5V = 5A; 12V = 6A, Standfuß für vertikalen Betrieb


...mehr Infos
Hersteller-Nr. LC-1370WII Artikel-Nr. 174709
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
LINKWORLD VC1317-02 ITX Minitower ohne NT

Mini ITX Gaming Gehäuse
komplett schwarz lackiert
2 x USB 2.0, 1 x USB 3.0, HD Audio

Kühlsystem:
1 * 120mm LED Lüfter an der Seite (eingebaut)
Unterstützt bis zu 2x120mm Wasserkühlkörper

Einbausystem:
Einbau von VGA-Karten bis zu 27,95cm Länge
Unterstützt normales ATX Netzteil, Kein spezielles Netzteil notwendig
Kabelmanagement sorgt für Ordnung

Einschübe:
1*5,25" (13,34cm);
2*3,5" (9,9cm) innen
Platz für Erweiterungskarten: 2

Abmessung:
342mmx112mmx440mm (HxBxT)


...mehr Infos
Hersteller-Nr. VC1317-02 Artikel-Nr. 200357
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
Raijintek Metis Plus schwarz mit Sichtfenster, Mini-ITX

METIS PLUS-RAIJINTEK's neues Aluminium MINI-ITX Gehäuse; die Upgrade-Version von METIS, pure Innovation trifft klassisches, schwarzes Design. METIS PLUS ist kompatibel mit regulären / standardmäßigen ATX-Netzteilen, 170mm VGA-Karten, 160mm hohe CPU-Kühler sowie einem vorinstalliertem 12025 O-Typ LED-Lüfter auf der Rückseite und der Option zu einem 120mm Lüfter auf der Oberseite. Gebürstetes und eloxiertes Aluminium Design. METIS PLUS erfüllt nicht nur Ihrem Wunsch nach elegantem Design, sondern auch gleichzeitig die Freude an der Installation eines passenden Gehäuses.

-Gebürstetes und eloxiertes Aluminium Design
- Innen komplett beschichtet in schwarz
- Kompatibel mit ATX POWER SUPPLY's
- Kompatibel mit 170mm VGA-Karten
- Unterstützt max. 160mm hohe CPU-Kühler
- 2 × USB3.0 Anschlüsse
- Schwingungsdämpfendes Gummis für die Festplatteninstallation
- Unterstützt 4 × 2,5" HDD's + 1 × 3,5" HDD oder 2 × 2,5" HDD
  + 2 × 3,5" Festplatten
- 12025 O-Typ LED-Ventilator auf der Rückseite vorinstalliert
- Option zur Installation von 1 × 120 mm Lüfter auf der Oberseite
  (mit Mesh-Filter)
- Große Airflow Aussparungen für den Luftstrom an der Seitenwand



 


...mehr Infos
Hersteller-Nr. 0R200055 Artikel-Nr. 232104
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
SilverStone Grandia GD06B schwarz (SST-GD06B)

In Folge der erfolgreichen Produkte GD04 und GD05 – zwei Gehäusemodellen, die 2009 neue Maßstäbe gesetzt haben – hat SilverStone das Grandia GD06 entwickelt und die Erwartungen der Liebhaber an HTPC- (Home Theater Personal Computer-) Gehäuse damit ein weiteres Mal übertroffen. Die Kompetenz von SilverStones Entwicklerteam in den Bereichen SFF (Small Form Factor) und HTPC kommen bei der erweiterten Speicher- und Kühlleistung des GD06 erneut deutlich zur Geltung. Diese Verbesserungen wurden unter Beibehaltung der kompakten Tiefe (340 mm) und einer noch schickeren äußeren Optik erzielt – das GD06 ist optisch so ansprechend wie ein Computergehäuse und passt damit perfekt in jedes Wohnzimmer. Sein Speicher mit fünf Festplatten wird durch zwei Hot-Swapping-fähige Einschübe zur Gewährleistung maximaler Flexibilität vergrößert, während das Schloss an der Frontklappe und der Steckplatz zu Anbringung einer Kensington-Sicherheitsvorrichtung an der Rückseite die installierten Festplatten schützen. Die Kühlung wird durch drei 120-mm-Lüfter mit Filtern zur Erzielung ausgezeichneter Leistungsfähigkeit, Geräuscharmut und effektiver Verhinderung von Staubablagerungen bereitgestellt. Wer daran zweifelt, dass ein HTCP-Gehäuse mit geringer Standfläche zur Erstellung eines leistungsstarken und komplett ausgestatteten Medienservers genutzt werden kann, wird durch das Grandia GD06 sicherlich seine Meinung ändern.

Eigenschaften:
- Inklusive drei geräuscharmen 120 mm-Lüftern
- Überdruckdesign zur ausgezeichneten Kühlung, Geräuscharmut und Verhinderung von Staubablagerungen
- Unglaublich geringe Tiefe von 340 mm, die bequem in jeden Heimkino-Schrank passt
- Verfügt über Kabelführungen zur einfachen Installation
- Unterstützt vier 3,5-Zoll-Festplatten und 2,5-Zoll-Festplatten oder SSD (Solid-State Drive)
- Unterstützt Erweiterungskarten mit bis zu 11 Zoll
- Inklusive zwei USB 3.0-Ports an der Vorderseite


...mehr Infos
Hersteller-Nr. SST-GD06B Artikel-Nr. 109206
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
SILVERSTONE Milo ML08 schwarz, Tragegriff, Mini-ITX
- Höchste Leistung in einem extrem schmalen Formfaktor

- Optionale Modelle verfügen über einen abnehmbaren Tragegriff (ML08B-H, ML08B-HW)

- Unterstutzt Grafikkarten mit bis zu 330mm

- Mini-ITX-Motherboard, Netzteil SFX-kompatibel

- Unabhängiges Erweiterungssteckplatzdesign zur einfachen Montage

- Werkzeugloses Laufwerkkäfigdesign

- Passt dank horizontaler oder vertikaler Ausrichtung in nahezu jede Umgebung


Basierend auf dem herausragenden Gehäuse RAVEN Z RVZ02 ist das Milo ML08 ein superschlankes Mini-ITX-Konsolengehäuse mit besonderer Aufnahmeleistung. Mit einem Volumen von nur 12 Litern ist dieses Gehäuse klein, im Vergleich zu anderen schlanken Gehäusen derselben Klasse jedoch leicht zu montieren. Es gibt viel Platz für eine leistungsfähige Grafikkarte mit einer Länge von bis zu 13 Zoll (330mm), während die werkzeuglosen Laufwerkkäfige die Montage schneller denn je gestalten. Dank intelligenter Raumnutzung und Konstruktion werden zwei wesentliche Hitzequellen über die Hauptkammer des Gehäuses getrennt, sodass CPU und Grafikkarte ihren eigenen Luftkanal erhalten. Trotz seiner winzigen Größe ist das ML08 ein bemerkenswert vielseitiges Gehäuse, das überall eingesetzt werden kann – als kompakte Desktop-Workstation (in vertikaler Ausrichtung) oder als Wohnzimmerkonsole bzw. HTPC (in horizontaler Ausrichtung). Es gibt sogar optionale Modelle des ML08 mit integriertem Griff, durch den es mühelos transportiert werden kann; optimal für jedes schlanke PC-System.


...mehr Infos
Hersteller-Nr. SST-ML08B-H Artikel-Nr. 262258
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
SILVERSTONE Raven Z RVZ02 Mini-ITX

Seit dem Debüt des ursprünglichen RAVEN RV01 im Jahr 2008 demonstrierte das RAVEN-Team bei SilverStone unzählige Male, wie es die Erwartungen von Computer-Enthusiasten hinsichtlich der Fähigkeiten eines leistungsstarken PCs in Form und Funktion wahrlich definieren bzw. erfüllen kann. Für 2014 setzte sich das Team ein neues Ziel: Die Überschreitung und Umgestaltung der SFF- (Small Form Factor) Landschaft mit einem weiteren bahnbrechenden Gehäusedesign. Das Ergebnis dieser Bemühung ist eine neue Reihe von Gehäuseprodukten namens RAVEN Z.

Als erstes Modell hebt sich das RVZ02 komplett von allen bisherigen Small Form Faktor-Gehäuse von SilverStone ab. Dank einer PCIe-Riser und angepasster Lüfter kann dieses schmale 14-Liter-Gehäuse die größten Grafikkarten auf dem Verbrauchermarkt aufnehmen – bei ausgezeichneter Luftkühlung und der Fähigkeit zur Unterstützung von Flüssigkühllösungen*. Ausgelegt auf die Nutzung in sowohl vertikaler als auch horizontaler Ausrichtung kann es komfortabel an allen beengten Orten aufgestellt werden, an denen ein leistungsstarker PC benötigt wird. Wer mit Hilfe eines wirklich bemerkenswerten Gehäuses auf Rechner mit kleinem Formfaktor umsteigen möchte, liegt mit dem RVZ02 goldrichtig.

- Charakteristischer RAVEN-Stil
- Unterstutzt Grafikkarten mit bis zu 33cm
- Mini-ITX-Motherboard, Netzteil SFX-kompatibel
- Überdruckdesign zur ausgezeichneten Kühlung, Geräuscharmut
  und Verhinderung von Staubbildung


...mehr Infos
Hersteller-Nr. SST-RVZ02B Artikel-Nr. 236127
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein
SILVERSTONE SST-GD04S USB 3.0 Grandia Desktop - silber

Der Grandia GD04 ist ein fantastisches Produkt, das jahrelange SilverStone-Erfahrung im SFF(Small Form Faktor)- und HTPC(Home Theater Personal Computer)-Gehäusedesign kombiniert.

Es verfügt über ein wunderschön proportioniertes Äußeres und ein leistungsstarkes thermisches Potential, das es mit den besten Tower-Gehäusen aufnehmen kann.

Von vorne ist der GD04 optisch den meisten Heimkinokomponenten ähnlich, doch in der Tiefe wurde er auf nur 323 mm gekürzt.

Das 21,5 Liter fassende Gesamtvolumen des Innenraums macht das Gehäuse tatsächlich um einen Liter kleiner als das Micro-ATX-Sugo-Gehäuse von SilverStone!

Obwohl die sehr kleine Größe des GD04 ermöglicht, es leicht in jeden Heimkinoschrank zu integrieren, kann er immer noch eine unglaubliche Menge an Standardkomponenten aufnehmen, z. B. ein optisches 5,25-Zoll-Laufwerk, zwei 3,5-Zoll-Festplatten, eine 2,5-Zoll-SSD, ein Standard-ATX-Netzteil und zwei leistungsstarke Grafikkarten mit bis zu 11 Zoll.

Die Kühlung des GD04 erfolgt über drei mit Filtern versehene 120 mm-Lüfter, die denselben Überdruck wie der Fortress FT01 erzeugen; dies ermöglicht Spitzenkühlungseffizienz, reduziert Staubbildung und ermöglicht einen geräuscharmen Betrieb.

Zur Vereinfachung der Installation gibt es sogar noch Platz für ein Kabelordnungssystem, das einfach und ohne Notwendigkeit des Einsatzes eines kurzkabelgebundenen oder Modularnetzteils genutzt werden kann.

Gepaart mit der besonderen Aufmerksamkeit bei der Anordnung der Installation, kann der Anwender den GD04 ganz schnell montieren und aufrüsten und mehr Zeit damit verbringen, sein personalisiertes digitales Leben mit einem HTPC zu genießen.


■ Inklusive drei geräuscharmen 120 mm-Lüftern

■ Überdruckdesign zur ausgezeichneten Kühlung, Geräuscharmut und Verhinderung von Staubbildung

■ Dicke 8,0 mm-Aluminium-Vorderseite in hochwertigem Stil

■ Unglaublich geringe Tiefe von 323 mm, die bequem in jeden Heimtheaterschrank passt

■ Verfügt über Kabelführungen zur einfachen Installation

■ Unterstützt Netzteile mit einer Länge von bis zu 180 mm

■ Unterstützt Erweiterungskarten mit bis zu 11 Zoll

■ Unterstützt 2,5-Zoll-Festplatten oder –SSD (Solid-State Drive)


...mehr Infos
Hersteller-Nr. SST-GD04S USB 3.0 Artikel-Nr. 204415
Versand:
in 2 Werktagen versandbereit
Innsbruck:
4 Werktage
Klagenfurt:
4 Werktage
Wien 15:
4 Werktage
90-Minuten Lieferung in Wien (mehr Infos)
nein

Artikel 1 - 20 von 32